Operation “Secure Supply” part III

Eventzeiten:
Datum: 30.08.20
Uhrzeit: 19:00 Uhr

Situation:
NATO und CSAT befinden sich bereits seit einiger Zeit im Krieg und beiden Seiten ist mittlerweile klar, dass es zu keiner schnellen Entscheidung kommen wird. Im moment befinden sich große Teile der OPEC-Staaten unter direkter Kontrolle der CSAT oder in ihrem Einflussbereich und haben Embargos verhängt. Bisher konnten wir das noch durch Ölimporte aus dem Kaukasus und eigene Produktion in Norwegen, Großbritannien und USA ausgleichen, aber nun hat CSAT eine Invasion gegen die Staaten im Kaukasus begonnen und unsere Treibstoffversorgung aus der Region abgeschnitten. Die Länder befinden sich eigentlich in der russichen Einflusssphäre, aber Moskau kann sich aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Situation im Land nicht offen feindlich gegenüber CSAT zeigen. Um dieses Problem zu lösen hat das NATO-Oberkommando grünes Licht für Operation “Secure Supply” gegeben für die zwei Flotten ins schwarze Meer entsandt wurden. Diese Sieht zunächst eine Invasion in Chernarus vor um einen Brückenkopf für unseren Vorstoß in den Kaukasus zu gewährleisten. Die Landungsoperation War ein Teilerfolg. Wir konnten das Dorf und den westlichen Teil des Flugplatzes sichern, von dort an rückten wir am darauffolgenden Tag Richtung Osten vor und eroberten Chernogorsk. Durch die Eroberung des Hafens ist es uns nun endlich möglich schweres Gerät einzusetzen und unsere Invasion, weiter ins inland fortzusetzen.

Eigenlage:
Sie befinden sich im Moment in unserer Basis beim Hafen von Chernogorsk um sich auf das weitere vorrücken vorzubereiten. Hierbei stehen ihnen Spz des Typs “Pandur” und “Puma” zur Verfügung. Unsere Luftwaffe ist etwas angeschlagen, aber wir verfügen noch über genügend Mittel um die Offensive weiterhin zu unterstützen. Ihnen steht jetzt auch Artillerie in Form von 155mm Panzerhaubitzen sowie von Schiffen ausgesandte Marschflugkörper zur Verfügung, versuchen sie trotzdem Kollateralschäden bestmöglich zu vermeiden.

Feindlage:
Die CSAT hat bereits seit einigen Wochen die Kontrolle über Chernarus und hat die Küste mit Bunkerstellungen und Tschechenigeln befestigt. Die Truppen sind entlang der Küste allerdings weit verteilt und man scheint sich auf schnelles Verstärkung durch mechanisierte Truppen aus nahegelegenen Kasernen zu verlassen. Die Truppen sind aus dem Iran nach Norden gestoßen und Verfügen über das aktuellste militärische Gerät. Die Luftwaffe hat schwere Verluste erlitten, versucht aber noch vereinzelt unsere Luftangriffe auf wichtige Ziele zu vereiteln. Das viel größere Problem sind indes die immer noch aktiven SAM-Stellungen, die in letzter Zeit scheinbar noch verstärkt wurden, wobei uns die Position der zweiten Stellung nicht bekannt ist. Im Landesinneren ist zunehmend mit Kontakt mit mechanisierten Einheiten zu rechnen, die aus Norden weiter verstärkt werden. Es gibt weiterhin unbestätige Berichte von Guerilla-Einheiten, die die CSAT bekämpfen. Seien sie vorsichtig, falls es sie gibt wissen wir nicht wie diese uns gegenüber eingestellt sind.

Auftrag:
>Erobern sie Objektive “Mike”
>Erobern sie Objektive “November Sierra”

Mod Informationen:
Modset: FJB49 Standard

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen